Männergehirn

maennergehirn

Na, wenn das nichts ist… gerade in den Weiten des WWW gefunden…:-))) Aber so sind sie… :-)))

Soziologische Bedeutung aus der Wikipedia (Geschlechterrollen)
Die Soziologie dokumentiert diverse Unterschiede im Verhalten von Männern und Frauen in der menschlichen Gesellschaft, sowie signifikante Unterschiede in den Rollenverteilungen (vgl. Männlichkeit, Weiblichkeit).

Die Menschheitsgeschichte war und ist teilweise heute noch durch die Dominanz des Mannes in politischer, intrafamiliärer und gesamtgesellschaftlicher Hinsicht geprägt. Oftmals wird dies religiös begründet; viele Weltreligionen predigen oder praktizieren eine Überlegenheit des Mannes. Die körperlichen Unterschiede zwischen Männern und Frauen prägen das Vorurteil einer intellektuellen Überlegenheit von Männern. Dies ist jedoch wissenschaftlich nicht belegt. Im Durchschnitt kommen sowohl Hochbegabung als auch die intellektuelle Minderbegabung bei Männern etwas häufiger als bei Frauen vor.

Die Bandbreite verschiedener Verhaltensweisen von Männern und Frauen ist sehr groß und oftmals nicht eindeutig oder nur unscharf zu belegen. Männern wird als Beispiel eine größere Durchsetzungskraft, dafür aber auch ein höheres Aggressionspotential nachgesagt. Bei Frauen hingegen sind häufig die sozialen Fähigkeiten stärker ausgeprägt.

„Der Mann ist ein Opfer der Weltrevolution geworden, in der wir seit mehr als einem halben Jahrhundert leben“
– Sebastian Haffner: Der Abstieg des Mannes (s. u.)., S 273

Und für die männlichen Leser dieses Blogs habe dann auch noch ein Bild gefunden:

augentest

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich stimme zu.