Die letzte Seite beinhaltet die ältesten Einträge: - Seite 1 - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4 - Seite 5 - Seite 6 - Seite 7 - Seite 8 - Seite 9 - Seite 10 - Seite 11 - Seite 12 - Seite 13 - Seite 14 - Seite 15 - Seite 16 - Seite 17 - Seite 18 - Seite 19 - Seite 20 - Seite 21 - Seite 22 - Seite 23 - Seite 24 - Seite 25 - Seite 26 - Seite 27 - Seite 28 - Seite 29 - Seite 30 - Seite 31 - Seite 32 - Seite 33 - Seite 34 - Seite 35 - Seite 36 - Seite 37 - Seite 38 - Seite 39 - Seite 40 - Seite 41 - Seite 42 - Seite 43 - Seite 44 - Seite 45

Tagesarchiv für den 20. Februar 2010

Wie löse ich ein Problem?

Geschrieben von am 20. Februar 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Wie löse ich ein Problem? Ganz einfach, richte Dich nach folgendem Schema:

Kinder

Geschrieben von am 20. Februar 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Kahlil Gibran über deine Kinder: Deine Kinder sind nicht deine Kinder, sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst. Sie kommen durch dich, aber nicht von dir und obwohl sie bei dir sind, gehören sie dir nicht, du kannst ihnen deine Liebe geben, aber nicht deine Gedanken, denn sie haben [...]

Aktion T4

Geschrieben von am 20. Februar 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Diese 2 Dokumente habe ich noch bei mir auf der Festplatte gefunden. Man sollte sie niemals vergessen. Ich habe Epilepsie und hatte schon Psychosen. Würde ich in der Nazizeit leben, wäre ich mit Sicherheit auch vergast oder zumindest zwangssterilisiert worden.

4 Männer im Sand

Geschrieben von am 20. Februar 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Logik – Vier eingebuddelte Männer und vier Hüte 4 Männer werden von Kannibalen gefangen. Da Kannibalen den Opfern immer eine Chance bieten das eigene Leben zu retten, buddeln die Kannibalen die 4 Männer bis zum Kinn in den Sand ein und errichten eine Mauer zwischen den Männern A und B, die absolut undurchsichtig ist. Die [...]

Luthers letzte 4 Thesen

Geschrieben von am 20. Februar 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Es ist immer wieder beachtlich, sich die letzten 4 Thesen Luthers durchzulesen, und an die deutsche evangelische Kirche zu denken. Ich muß garnicht unbedingt an die Katholiken erinnern. 92. Darum weg mit allen jenen Propheten, die den Christen predigen: “Friede, Friede”, und ist doch kein Friede. 93. Wohl möge es gehen allen den Propheten, die [...]