Segelschulschiff Mir künstlerisch aufbereitet

mir02blog

http://www.susannealbers.de/07technik-mir.html

ich habe die Mir etwas künstlerisch aufgepeppt.

Das Segelschulschiff Mir (russisch Мир, dt: Frieden) wurde als Teil einer aus insgesamt sechs Schiffen bestehenden Baureihe (Schwesterschiffe: Nadeschda [Надежда], Pallada, Khersones [Херсонес], Druschba [Дружба] und Dar Młodzieży) 1987 auf der Danziger Werft nach Plänen des polnischen Segelschiffkonstrukteurs Zygmunt Choreń erbaut. Sie gehört mit ihren Abmessungen zu den größten Segelschiffen der Welt.

Segelschulschiff Krusenstern (ursprünglich Padua) künstlerisch aufbereitet

kruzenstern07blog

http://www.susannealbers.de/07technik-krusenstern.html

ich habe die Krusenstern, ex Padua, etwas aufgepeppt.

Das russische Segelschulschiff Krusenstern (russisch Барк [Bark] Крузенште́рн, ursprünglich Padua) ist eine Viermaststahlbark, die heute nach dem deutsch-baltischen Kapitän und russischen Admiral Adam Johann von Krusenstern benannt ist.
Heimathafen des Windjammers ist Kaliningrad.
Die Krusenstern ist als einziger der berühmten Flying-P-Liner, der Flotte der Reederei F. Laeisz, noch heute im Einsatz auf See.