Den eigenen Weg gehen

Den eigenen Weg gehen

Gemeinsam gehen, Lange Zeit. Sich trennen können, bevor der Haß die Seele zerstört. Die Entwicklung des anderen achten, ihn nicht zum Sklaven machen. Dem andern seine Talente glauben. Ihn nicht zum Ja-Sager erziehen. Dem andern Lebensraum geben. Niemanden zum Mitgehen zwingen, Nachgeben können, ohne verbittert zu sein. Großzügig denken. Glauben können! Es ist ja genug da von allem und jedem.

Martin Gutl

Wenn Menschen Dich verurteilen…

Wenn Menschen Dich verurteilen,
für Dinge die Du tust,
dann höre nicht auf sie,
denn sie sollten erst einmal vor ihrer
eigenen Türe kehren…

Wenn Menschen versuchen Dich zu verbiegen,
lass es nicht zu,denn es gibt Menschen,
die brauchen Dich so wie Du bist.

Wenn Menschen Dich enttäuschen,
lass Dir nicht weh tun,denn nicht alle
Menschen wollen Dich verletzen…

Wenn Menschen versuchen mit Dir zu spielen,
lasse sie nicht gewinnen,
denn sie verletzen sich nur selber
an ihrem eigenen Spiel..

Wenn Menschen versuchen Dich zu manipulieren,
dann gehe Deinen eigenen Weg,
denn es gibt Menschen,die akzeptieren Dich so,
wie Du bist,weil Du so bist,wie Du bist.

Wenn Menschen versuchen Dir Steine in den
Weg zu legen,dann räume sie einfach aus dem Weg..
Denn es wird noch oft Menschen geben,
die Dir Deinen Weg versuchen zu erschweren…

Wenn Menschen über Dich urteilen,
dann verzeihe ihnen,
denn sie kennen Deine Situation nicht…

Verliere nie den Glauben an Dich,
Denn es gibt Menschen,
die ihn mit Dir teilen…

Nicht an Sprüchen gemessen werden

Nicht an Sprüchen gemessen werden.

Keine Schau abziehen müssen.

Den Schild absetzen dürfen, ohne verwundet zu werden.

Keine Entschuldigung nötig haben.

Nichts erklären, nichts beweisen müssen.

Verstanden, angenommen sein, wie man ist, wortlos.