Startseite - News - Religion - Kunst - Technik - Literatur - Kultur - Politik - Architektur - Spaß - Psychologie - Spiele - Fotos + Animationen - Gästebuch - Persönliches - Blog - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

leonardo

Drachenfliegen: Leonardo fliegt mit

Leonardo da Vinci war der Erfinder des modernen Flugdrachens

Leonardo da Vinci zählt zu den größten Persönlichkeiten der abendländischen Kulturgeschichte. Nicht nur die große Vielfältigkeit seines Schaffens hat sein Leben ausgezeichnet - er war Künstler, Architekt, Musiker, Wissenschaftler, Geologe, Physiker, Zeichner -, sondern vor allem die weit über seine Zeit hinausweisenden Einsichten und seine einzigartige Begabung. Wie kein anderer war er befähigt, die gegensätzlichen Welten von Kunst und Wissenschaft zu begreifen und auf jedem Gebiet, dem er sich widmete, zu neuen Erkenntnissen zu gelangen: von Radschiffen bis hin zu Flugmaschinen.

Leonardos Untersuchungen der Flugmöglichkeiten basierten größtenteils auf der Vorstellung, die Muskelkraft des Menschen reiche aus, die Vögel nachzuahmen. Aus diesem Grund unternahm er Versuche mit einer nicht zu realisierenden Idee: Ein Schwingenflugzeug mit beweglichen Flügeln. Erst später entwarf Leonardo eine Konstruktion mit starren Flügeln.

Zu seinen zahlreichen Erfindungen im Bereich der Flugkunst zählt auch ein Entwurf, der als Vorläufer des modernen Flugdrachens gelten kann. Es handelt sich um das, in seinen Zeichnungen nur einmal, mit einfachsten Mitteln, illustrierte Prinzip des Gleitens.

Neben einer dieser kleinen Skizzen - der Flugkörper besteht aus einem leicht gebogenen Blatt Papier - hat Leonardo vermerkt: "Unter den Dingen, die aus gleicher Lufthöhe herabfallen, wird jenes, das in einer längeren Bahn niedergeht, einen schwächeren Widerstand zeigen ... obwohl es (das Papier) gleichmäßig dick und schwer ist, in der schrägen Lage an der Vorderkante mehr wiegt als in irgendeinem Teil seiner Breite, die ebenso groß ist wie die der Vorderkante, die auch

als Vorderfläche gelten kann, und deshalb wird diese Vorderkante als Steuer dieser Abwärtsbewegung dienen."

Zu einer weiteren Skizze bemerkte Leonardo: "Dieser Mann wird sich zur rechten Seite hin bewegen, wenn er den rechten Arm beugt und den linken Arm streckt, und er wird sich dann von rechts nach links bewegen, wenn er die Streckung der Arme wechselt."

Dies sind die Anfänge des gesteuerten Gleitfluges, kaum zehn Jahre vor dem Tod dieses außerordentlichen Mannes niedergeschrieben und illustriert.

Quellen:
Charles Gibbs-Smith. Die Erfindungen von Leonardo da Vinci. Stuttgart, 1988.
Serge Bramly. Leonardo da Vinci. Hamburg, 1995.

Anfang - zurück - weiter

Alle Rechte an den Texten hat wahrscheinlich das Historische Museum Schottenstift in Wien. Für jegliche Veröffentlichungen waren die Texte als Pressedokumentation kostenlos im Internet verfügbar.

Jegliche Leonardo da Vinci Bilder in ansprechender Größe findest Du hier:

Leonardo da Vinci Bilder - Leonardo da Vinci Bilder als Flash Galerie mit Musik

Sprüche von Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci - Spiel - Paare finden

Leonardo da Vinci - Torso Puzzle

Das letzte Abendmahl Leonardo da Vinci - Spiel - Paare finden

<

Leonardo da Vinci - KreuzworträtselJava Applet

Leonardo da Vinci - Buchstabensalat einfach

Leonardo da Vinci - Pop Art

Leonardo da Vinci Selbstporträt

 

zuerst wurde ihm schlecht:

Vitruvianischer Mensch im Riesenrad in Wien

dann war er abenteuerlustig:

Vitruvianischer Mensch auf der Cheops Pyramide

daraufhin des Lebens leid:

Vitruvianischer Mensch verübt Selbstmord in Dubai

und schließlich ist er in der Schweiz wieder auferstanden:

Vitruvianischer Mensch besteigt das Matterhorn

 

Leonardo da Vinci Quiz mit 25 Fragen

Leonardo da Vinci Lückentext

<

Giorgio Vasari über Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci Abendmahl - Video zum Verrat

Leonardo - Mona Lisa - Optische Täuschung

Leonardo - Das Lächeln der Mona Lisa

Leonardo - Mona Lisa animiert den Louvre

Leonardo - Ginevra de' Benci - Optische Täuschung

Leonardo - Madonna mit Spindel - Optische Täuschung

Leonardo - Dame mit Hermelin - Optische Täuschung

Leonardo da Vinci Sein Leben Der Wissenschaftler Leonardo da Vinci
Der Erfinder Leonardo da Vinci Leonardo da Vincis künstlerisches Werk
Ein Besuch in Vinci Leonardo da Vinci Ein Genie in seiner Zeit
Leonardo da Vinci und die Renaissance Leonardos Leben in und um Florenz
Ein Unehelicher bahnt sich seinen Weg Leonardos Werkstatt eine HTL der Renaissance
Die Medici Mäzene und Förderer der Wissenschaft Die Anschuldigung wegen Homosexualität
Leonardo da Vinci und die Kunst des Schnorchelns Leonardo da Vinci Erfinder des Helikopters und des Fallschirms
Leonardo da Vinci Erfinder der künstlichen Herzklappe Die Entdeckung der Anatomie
Leonardos Werkstatt ein Vorläufer der modernen Lehrlingsausbildung Ist die Mona Lisa echt
Leonardo da Vinci und die Geschichte der Flugkunst Drachenfliegen Leonardo fliegt mit
Kein Flugzeug sondern eine Uhr Leonardo da Vinci und die Zeitmessung seiner Zeit
Leonardo da Vinci weitere 12 Texte Der Denker Lionardo

leonardo-banner

Kuriositäten

Welche Kuriositäten gab es während der Renaissance?

Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - erstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

leonardo

 

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin