Startseite - News - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

leonardo

Leonardo da Vinci - sein Leben

1452 bis 1519 - Die Lebensgeschichte des umfassendsten Genies der Renaissance

Leonardo da Vinci wurde 1452 geboren, vermutlich in Vinci, einem Bergdorf rund 50 Kilometer westlich von Florenz. Die Familie war seit vier Generationen in Vinci ansässig und gehörte als Grundbesitzer der oberen Mittelschicht zu den angesehendsten Familien in der Gegend. Der Vater Leonardos, Ser Piero, war Notar, wie seine Vorfahren vier Generationen vor ihm. Leonardo wäre wohl ebenso dazu bestimmt gewesen, als Notar in die Fußstapfen seiner Vorfahren zu treten, wenn sein Vater nicht dazu bereit gewesen wäre, ihn zu dem hervorragenden Florentiner Künstler Andrea del Verrocchio in die Lehre zu geben.

Kunst als Beruf war zur Zeit Leonardos allgemein wenig geachtet. Warum Ser Piero Leonardo dennoch Maler werden ließ, kann folgende Anekdote verdeutlichen:

Ein Bauer soll Leonardos Vater einmal gebeten haben, einen hölzernen Schild für ihn in Florenz bemalen zu lassen. Ser Piero aber gab ihn seinem Sohn. Leonardo, angeregt von seiner eigenen Sammlung von Eidechsen, Fledermäusen und anderem Getier, bemalte den Schild mit einem fürchterlichen und so echt erscheinenden Ungeheuer, daß es seinen Vater in Angst und Schrecken versetzte. Daraufhin kaufte er für den Bauern einen anderen, schon bemalten, Schild und verkaufte das Werk Leonardos mit ansehnlichem Gewinn. Das soll ihn davon überzeugt haben, daß Leonardos Talent auch Gewinn abwerfen werde. Leonardo war damals gerade 14 Jahre alt.

In Leonardos umfangreichen Schriften werden seine Eltern kaum je erwähnt. Bekannt ist aber, daß Leonardos Mutter Caterina einer niedrigeren Schicht entstammte und mit Ser Piero nicht verheiratet war.

Es gibt keinerlei Anhaltspunkte für die Existenz von Werken Leonardos aus den ersten 20 Jahren seines Lebens, sondern erst 1472, als Leonardo als Meister in der Malergilde - der Lukasgilde - in Florenz eingeschrieben ist, werden erste Werke bekannt. 1476 wird Leonardo gemeinsam mit allen anderen Schülern Verrocchios anonym der Sodomie beschuldigt, mangels Beweisen aber freigesprochen.

1482 bewirbt sich Leonardo da Vinci als Militäringenieur am Hof der Sforza in Mailand, wo er jedoch als Musiker eingestellt wird. Er gründet seine Werkstatt "Accademia Leonardo Vinci" und macht sich innerhalb kurzer Zeit nicht nur als Maler und Bildhauer, sondern auch als Architekt und Stadtplaner einen Namen.

Im Dezember 1499 verläßt Leonardo Mailand, um in der Toskana verschiedene Städte - unter anderem Mantua und Venedig - zu bereisen. Im April 1500 kehrt er nach Florenz zurück, wo ihm der päpstliche Heerführer Cesare Borgia eine Stellung als Militäringenieur anbietet. Der nun 50jährige Leonardo entwirft Kriegsmaschinen und Befestigungsanlagen sowie eine Brücke über den Bosporus.

Im Jahre 1506 verläßt Leonardo Florenz und kehrt vorübergehend nach Mailand zurück. Dort seziert er heimlich Leichen, um seine anatomischen Studien voranzutreiben. Zudem entwirft er mechanische Geräte, Flugapparate und setzt sich intensiv mit der Theorie der Naturwissenschaften auseinander.

1513 lädt Papst Leo X. Leonardo nach Rom ein. Dieser nimmt die Einladung an und bezieht ein Atelier im Palazzo del Belvedere im Vatikan. Während dieser Zeit entsteht das Portrait der Mona Lisa, heute eines der berühmtesten Gemälde der Welt. In Rom erkrankt Leonardo schwer. Von Todesangst geplagt, zeichnet er die Sintflut und andere Weltuntergangsversionen. Er erforscht die Bewegung des Wassers und zieht Parallelen zum menschlichen Blutkreislauf.

Bis zum Jahr 1516 bleibt Leonardo in Rom, unternimmt aber zahlreiche Reisen, z.B. nach Civitavecchia und Parma. Im Winter 1516 übersiedelt Leonardo mit seinen Schülern und Vertrauten Melzi und Salai nach Frankreich. Melzi erbt später den größten Teil von Leonardos Nachlaß. Seinen Lebensabend verbringt Leonardo da Vinci am Hof von König Franz I., in dessen Auftrag er eine neue französische Hauptstadt plant: Romorantin. Am 23. April 1519 verfaßt Leonardo sein Testament. Am 2. Mai 1519 stirbt der Künstler im Alter von 67 Jahren und wird in Amboise beigesetzt.

Die Leonardo da Vinci-Ausstellung war vom 1. November 1996 bis 2. Februar 1997 im Historischen Museum, Schottenstift, zu sehen und wurde von Mercedes Benz und der International Watch Co. (IWC) gesponsert. Die Ausstellung war täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

Anfang - weiter

Alle Rechte an den Texten hat wahrscheinlich das Historische Museum Schottenstift in Wien. Für jegliche Veröffentlichungen waren die Texte als Pressedokumentation kostenlos im Internet verfügbar.

Hier findest Du alte Internet Seiten zur Ausstellung im Historischen Museum Schottenstift in Wien (1.11.96 - 2.2.1997) Leider sind diese Seiten nicht mehr im Internet zu finden. 1997 hatte ich sie glücklicherweise bei mir auf die Festplatte gespeichert. Das bietet die Möglichkeit, hier alle Seiten neu entdecken.

Es würde mich freuen, wenn Dir dieser Exkurs in Leonardos Leben gefällt. Zunächst findest Du eine kurze Übersicht der Seiten, kannst Dich aber auch am Ende jeder Seite weiterklicken.

mona

Jegliche Leonardo da Vinci Bilder in ansprechender Größe findest Du hier:

Leonardo da Vinci Bilder - Leonardo da Vinci Bilder als Flash Galerie mit Musik

Sprüche von Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci - Spiel - Paare finden

Leonardo da Vinci - Pop Art

Leonardo da Vinci Selbstporträt

 

zuerst wurde ihm schlecht:

Vitruvianischer Mensch im Riesenrad in Wien

dann war er abenteuerlustig:

Vitruvianischer Mensch auf der Cheops Pyramide

daraufhin des Lebens leid:

Vitruvianischer Mensch verübt Selbstmord in Dubai

und schließlich ist er in der Schweiz wieder auferstanden:

Vitruvianischer Mensch besteigt das Matterhorn

 

Leonardo da Vinci - KreuzworträtselJava Applet

Leonardo da Vinci - Buchstabensalat einfach

Leonardo da Vinci Quiz mit 25 Fragen

Leonardo da Vinci Sein Leben Der Wissenschaftler Leonardo da Vinci
Der Erfinder Leonardo da Vinci Leonardo da Vincis künstlerisches Werk
Ein Besuch in Vinci Leonardo da Vinci Ein Genie in seiner Zeit
Leonardo da Vinci und die Renaissance Leonardos Leben in und um Florenz
Ein Unehelicher bahnt sich seinen Weg Leonardos Werkstatt eine HTL der Renaissance
Die Medici Mäzene und Förderer der Wissenschaft Die Anschuldigung wegen Homosexualität
Leonardo da Vinci und die Kunst des Schnorchelns Leonardo da Vinci Erfinder des Helikopters und des Fallschirms
Leonardo da Vinci Erfinder der künstlichen Herzklappe Die Entdeckung der Anatomie
Leonardos Werkstatt ein Vorläufer der modernen Lehrlingsausbildung Ist die Mona Lisa echt
Leonardo da Vinci und die Geschichte der Flugkunst Drachenfliegen Leonardo fliegt mit
Kein Flugzeug sondern eine Uhr Leonardo da Vinci und die Zeitmessung seiner Zeit
Leonardo da Vinci weitere 12 Texte Der Denker Lionardo

leonardo-banner

Den Giorgio kennst du, aber was ist mit diesem Giorgio ?

Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - erstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

leonardo

 

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin