Startseite - News - Religion - Kunst - Technik - Literatur - Kultur - Politik - Architektur - Spaß - Psychologie - Spiele - Fotos + Animationen - Gästebuch - Persönliches - Blog - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Hambacher Fest

175 Jahre Hambacher Fest - eine Artikel- und Schriftensammlung 4

Hambacher Anstöße - Frauke Volkland

Hambacher Fest 1832

Am 27. Mai 2007 findet die 175-jährige Wiederkehr des Hambacher Festes statt. Zeit für Bestandsaufnahme. Zeit, einen Blick in die Zukunft unserer Demokratie zu richten.

»Jene Hambacher Tage waren der letzte Termin, den die Göttin der Freyheit uns gewährte...« Heinrich Heine zum Hambacher Fest am 27. Mai 1832

Am 27. Mai 1832 trafen sich 30.000 Menschen aus Deutschland, Frankreich und Polen auf dem Hambacher Schlossberg, um für ihre Freiheitsrechte ein zu stehen. Neben der Forderung der Versammlungs-, Meinungs- und Pressefreiheit wurde der Ruf nach freiem Handel, der Gleichberechtigung der Frau, einem geeinten Deutschland und einem konföderierten republikanischen Europa laut. Das »Hambacher Fest« gilt als die Geburtsstunde unserer Demokratie.

Hambacher Anstöße

Beim Hambacher Fest vom 27. Mai 1832 handelt es sich um die erste politische Volksversammlung der neueren deutschen Geschichte, an der 20.000 bis 30.000 Menschen der unterschiedlichsten sozialen Gruppen teilnahmen. Dieser Versammlung kommt in mehrerer Hinsicht große Bedeutung für unsere gesellschaftliche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu: Vom Hambacher Fest gingen wesentliche Anstöße zur deutschen Einheits- und Freiheitsbewegung und damit zur demokratischen Tradition unseres Landes aus. Geprägt wurde das Fest durch das friedfertige Verhalten seiner Teilnehmer, seinen kommunikativen Charakter und nicht zuletzt durch die Vielfalt der vorgetragenen Positionen.

Bei den etwa 33 Rednern auf dem Hambacher Fest handelte es sich um Entscheidungsträger aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen, die sich in zunehmendem Maße in ihren Wirkungsmöglichkeiten beschnitten sahen. Sie sprachen vor einem Publikum, das sich zu einem großen Teil in bedrückenden wirtschaftlichen Verhältnissen befand. Ihr Ziel war es, sowohl Wege aus der gegenwärtigen Misere aufzuzeigen, als auch umfassende Entwürfe für ein liberales, friedliches, solidarisches, gerechtes und glückliches Miteinander der Bürger wie der europäischen Völker untereinander zu liefern.

Die Positionen der Hambacher Redner sind heute aktueller denn je. Sie bilden 175 Jahre nach dem Ereignis und im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends den Ausgangspunkt dafür, Stellung zu beziehen zur Fortentwicklung der demokratischen Kultur in Deutschland und Europa.

Unsere Gesellschaft bedarf konkreter Entscheidungen wie auch visionärer Entwürfe von einflussreichen Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Bereichen.

Dr. Frauke Volkland, Historikerin, Neustadt/Weinstr.

Quelle: http://www.hambacher-anstoesse.de/fest/

Animierte Flagge von http://www.nationalflaggen.de, Lieder von http://www.burschenschaft.de/studentenlieder/index.htm

 

Was gibt es so spannendes in der Sixtinischen Kapelle?

Renaissance Forum - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - erstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin