Startseite - News - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Hauptbahnhof

Hauptbahnhof 1 - Hauptbahnhof 2 - Hauptbahnhof 3 - Hauptbahnhof 4 (Film) - Hauptbahnhof 5 (Film) - Hauptbahnhof 6 (Film) - Kippen (Film) - beide gekippt 1 - beide gekippt 2 - 1/2 Jahr später 1 - 1/2 Jahr später 2 - 1/2 Jahr später 3 - Anfang Mai 1 - Anfang Mai 2 - Anfang Mai 3 - Anfang Mai 4 - Anfang Mai Film 5 - Anfang Mai Film 6 - Anfang Mai 7 - fertig Nordansicht 20 - fertig Nordansicht Film 21 - fertig Ostansicht 22 - fertig Südansicht 23 - fertig Südansicht 24 - fertig Südansicht Film 25 - fertig 26 - fertig 27 - fertig 28 - fertig Film 29 - fertig 30 - fertig Film 31 - fertig Film 32 - fertig 33 - fertig 34 - fertig 35 - ICE 36 - Saurier zu Gast 37 - Saurier zu Gast 38 - Bildergalerie 39 -

Der Hauptbahnhof in Berlin im Bau 1

vom 29.05.2005

Ausfahrt ICE 3

vom 04.08.2005

Ich habe diese ersten Aufnahmen am 04.08.2005 und am 14.08.2005 gemacht - das ändert sich 1/2 Jahr später.

Hauptbahnhof – Lehrter Bahnhof

aus http://de.wikipedia.org/wiki/Berlin_Hauptbahnhof_%E2%80%93_Lehrter_Bahnhof


Schon bald nach der Wende 1989 begannen die Planer des Berliner Senats mit einer Verkehrskonzeption für die gesamte Stadt. Dabei entstand das Pilzkonzept, das an der Stelle des Lehrter Stadtbahnhofs einen neuen, modernen Kreuzungsbahnhof vorsieht.

Im Juni 1992 beschloss die Bundesregierung die Errichtung des neuen Kreuzungsbahnhofes am Ort des alten Lehrter Stadtbahnhofs, 1993 wurde ein Wettbewerb für das Projekt Lehrter Bahnhof ausgelobt, den das Hamburger Büro von Gerkan, Marg und Partner (gmp) gewann.

Die Planung sah vor, den Verkehr auf fünf Ebenen zu führen: Die Hauptebenen sollten zwei auf Brücken verlaufende Bahnsteige der Stadtbahn in einer Höhe von 10 m über dem Straßenniveau sein, sowie vier Bahnsteige in einer Tiefe von 15 m. Die bis zum Potsdamer Platz reichenden Gleise werden im so genannten Tiergartentunnel unter dem Reichstag und der Spree hindurchgeführt und nördlich des Bahnhofs mit dem Nordring verbunden. Bahnhöfe für den Transrapid und die geplante U-Bahnlinie 5 (Kanzler-U-Bahn) wurden mit vorgesehen.

Der Bau erfolgt in mehreren Stufen. 1995 wurde mit dem Bau des Tiergartentunnels begonnen, der 2005 mit der Fertigstellung des letzten Teilabschnitts unter dem Lehrter Bahnhof abgeschlossen sein wird. Der Tunnel weist vier Röhren für die Fern- und Regionalzüge aus, zwei Röhren für die U-Bahn, außerdem einen Straßentunnel, der über einen 2004 fertiggestellten, 60 m hohen Turm belüftet wird. Beim Bau des Tunnels musste das Bett der Spree von 1996 bis 1998 verlegt werden. Wegen Wassereinbrüchen in den Tunneln kam es zu über einjährigen Verzögerungen beim Bau.


2001 begann man mit dem Bau der Brücken für die neue Stadtbahntrasse. Diese sollten nicht nur den gesamten Bahnhofsbereich, sondern auch den anschließenden Humboldthafen überspannen und weisen deshalb eine Länge von 450 m auf. Entsprechend der Linienführung der Stadtbahn sind sie gekrümmt und weiten sich in der Mitte bis zu 70 m auf, um die Bahnsteige aufnehmen zu können. Derartige Brücken wurden bislang noch nicht gebaut und stellten eine besondere Herausforderung für die Ingenieure dar.

Die eigentliche Bahnhofshalle überspannt ein ebenfalls gekrümmtes, schlauchartiges Glasdach mit einer Grundfläche von etwa 85×120 m, das im Jahr 2002 entstanden ist. In die Glasfläche wurde eine Fotovoltaikanlage integriert. Die Umsetzung der Stahl-Glas-Konstruktion war ebenfalls eine besonders schwierige Aufgabe für das ausführende Ingenieurbüro, zumal eine Änderung der Bauausführung die Glasdächer um rund 100m verkürzte.

Den eigentlichen Bahnhof überspannen zwei Bügelbauten, die rund 44.000 m² Büroflächen bieten werden. Der Baubeginn fand 2005 statt. Dazu wurden zunächst die Bügelbrücken vertikal "in den Himmel" gebaut und an zwei Wochenende im Juli und August 2005 über die Stadtbahn gekippt. Die Brücken mit jeweils einem Gewicht von 1250t wurden mit 6m pro Stunde abgesenkt und anschließend wurde die Lücke von nur 2cm geschlossen. Bilder der Absenkung

Im Jahr 2003 waren die Brücken und die Haupthalle soweit fertiggestellt, dass der Verkehr auf die neue Trasse verschwenkt werden konnte. Dadurch konnte der alte Lehrter Stadtbahnhof abgerissen werden, der direkt auf der Baustelle stehend dem Neubau des Lehrter Bahnhofs im Weg stand. Es ist vorgesehen, den Fernbahnhof zur Fußballweltmeisterschaft 2006 der Nutzung zu übergeben.

Auf Betreiben des Berliner Senators für Stadtentwicklung und Verkehr Peter Strieder und des Bahnchefs Hartmut Mehdorn wurde im Sommer 2003 eine Befragung der Berliner Bevölkerung durchgeführt, um einen neuen Namen für den Bahnhof zu finden. Unter drei Möglichkeiten entschied sich der weitaus größte Teil für die Beibehaltung des Namens Lehrter Bahnhof; trotzdem wurde der Bahnhof in Berlin Hauptbahnhof – Lehrter Bahnhof umbenannt, eine Möglichkeit, die bei der Befragung gar nicht zur Wahl stand. im Frühjahr 2005 wurde beschlossen, den Bahnhof zur Eröffnung am 26. Mai 2006 in Berlin Hauptbahnhof umzubenennen.

wenn alles einmal fertig ist, soll es so aussehen:

Quelle: gescannt aus einer Ausgabe der Welt am Sonntag

Hauptbahnhof 1 - Hauptbahnhof 2 - Hauptbahnhof 3 - Hauptbahnhof 4 (Film) - Hauptbahnhof 5 (Film) - Hauptbahnhof 6 (Film) - Kippen (Film) - beide gekippt 1 - beide gekippt 2 - 1/2 Jahr später 1 - 1/2 Jahr später 2 - 1/2 Jahr später 3 - Anfang Mai 1 - Anfang Mai 2 - Anfang Mai 3 - Anfang Mai 4 - Anfang Mai Film 5 - Anfang Mai Film 6 - Anfang Mai 7 - fertig Nordansicht 20 - fertig Nordansicht Film 21 - fertig Ostansicht 22 - fertig Südansicht 23 - fertig Südansicht 24 - fertig Südansicht Film 25 - fertig 26 - fertig 27 - fertig 28 - fertig Film 29 - fertig 30 - fertig Film 31 - fertig Film 32 - fertig 33 - fertig 34 - fertig 35 - ICE 36 - Saurier zu Gast 37 - Saurier zu Gast 38 - Bildergalerie 39 -

Wo befindet sich der erste Botanische Garten???

Renaissance Forum - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - erstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin