Startseite - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Start Fischlexikon - Quiz Fische raten - Lebensraum Salzwasser: Alaska-Seelachs - Dornhai - Goldbrasse/Dorade Royal - Heilbutt - Hering - Hoki - Hummer - Kabeljau/Dorsch - Makrele - Miesmuschel - Nordseekrabbe - Rotbarsch - Roter Knurrhahn - Sardine - Schellfisch - Schnapper/Snapper - Scholle - Schwertfisch - Seehecht - Seelachs - Seeteufel - Seezunge - Sankt Petersfisch - Steinbeißer - Steinbutt - Thunfisch - Tilapia - Tintenfisch - Wittling/Merlan - Wolfsbarsch - Lebensraum Süßwasser: Aal - Flusskrebs - Forelle - Hecht - Karpfen - Lachs - Pangasius - Victoriasee-Barsch - Wels - Zander

Fischlexikon - Scholle

Lat.: Pleuronectes platessa D: Scholle GB: Plaice F: Plie I: Passera E: Solla
Nährwerte pro 100 g: kcal: 83 kJ: 348 Eiweiß: 17,2 g Fett: 0,8 g Jod: 190 µg

Scholle. Wie alle Plattfische kommt die Scholle als ganz „normal“ gebauter Fisch zur Welt. Erst später wandert das linke Auge auf die rechte Körperhälfte und sie beginnt, auf der Seite zu schwimmen. Fangfrische Scholle, goldgelb in Butter gebraten … für Fischkenner einfach unwiderstehlich! Schollen haben unter den Plattfischen die wirtschaftlich größte Bedeutung für die europäische Küstenfischerei. Sie kommen im Nordatlantik und im westlichen Mittelmeer vor, ihre Hauptfanggebiete befinden sich jedoch in der Nordund Ostsee. In der Regel werden Schollen 25–50 cm lang und bis zu 2 kg schwer. Ihr mageres Fleisch ist weiß und zart, dabei reich an Eiweiß und Jod. Am besten schmecken sie von Mai bis Oktober und zwar im Ganzen gebraten, direkt von der Gräte. Oder als Filet auf Gemüse gedämpft.

G. F. Händel Wassermusik 01 Ouverture Suite 1 F-dur

Quelle: In Hoopte an der Elbe habe ich eine kleine Broschüre über Fisch gefunden. Dort habe ich die Bilder und Texte entnommen. Herausgeber ist das FIZ Fischinformationszentrum e.V. Ökotrophologin Sonja Redmann ist bestens informiert über die aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen zum Thema Fisch und Ernährung. Sie belegen den hohen gesundheitlichen Stellenwert der Meereskost.

Die Bilder sind von M. Bitter.

Start Fischlexikon - Quiz Fische raten - Lebensraum Salzwasser: Alaska-Seelachs - Dornhai - Goldbrasse/Dorade Royal - Heilbutt - Hering - Hoki - Hummer - Kabeljau/Dorsch - Makrele - Miesmuschel - Nordseekrabbe - Rotbarsch - Roter Knurrhahn - Sardine - Schellfisch - Schnapper/Snapper - Scholle - Schwertfisch - Seehecht - Seelachs - Seeteufel - Seezunge - Sankt Petersfisch - Steinbeißer - Steinbutt - Thunfisch - Tilapia - Tintenfisch - Wittling/Merlan - Wolfsbarsch - Lebensraum Süßwasser: Aal - Flusskrebs - Forelle - Hecht - Karpfen - Lachs - Pangasius - Victoriasee-Barsch - Wels - Zander

In einen Harung

Eckhard Etzold

G D7
1. In einen Harung jung und schlank,
G
zwo, drei vier, sssstata, tirallala,
G D7
der auf dem Meeresgrunde schwamm,
G
zwo, drei vier, sssstata, tirallala,
C D7 G
verliebte sich o Wunder,
D7 G
'ne olle Flunder, 'ne olle Flunder.
C D7 G C D7 G
verliebte sich o Wunder, 'ne olle Flu-u-nder.

2. Der Harung sprach, "Du bist verrückt,
zwo, drei vier, sssstata, tirallala,
du bist mir viel zu platt gedrückt,
zwo, drei vier, sssstata, tirallala."
Rutsch mir den Buckel runter,
du olle Flunder, du olle Flunder.
Rutsch mir den Buckel runter, du olle Flu-u-nder.

3. Da stieß die Flunder auf den Grund,
zwo, drei vier, sssstata, tirallala,
wo sie ein großes Goldstück fund,
zwo, drei vier, sssstata, tirallala,
ein Goldstück von zehn Rubel,
o welch ein Jubel, o welch ein Jubel.
ein Goldstück von zehn Rubel, o welch ein Ju-u-bel.

4. Da war die olle Schrulle reich,
zwo, drei vier, sssstata, tirallala,
da nahm der Harung sie sogleich,
zwo, drei vier, sssstata, tirallala,
denn so ein alter Harung,
der hat Erfahrung, der hat Erfahrung.
denn so ein alter Harung, der hat Erfa-ah-rung.

5. Und die Moral von der Geschicht? zwo, drei
vier, sssstata, tirallala,
verlieb dich in 'nen Harung nicht, zwo, drei
vier, sssstata, tirallala,
denn so ein alter Harung,
der hat Erfahrung, der hat Erfahrung.
denn so ein alter Harung, der hat Erfa-ah-rung.

p.s. Eine Scholle ist nur mit der Flunder "verwandt".

 

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin