Startseite - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Start Fischlexikon - Quiz Fische raten - Lebensraum Salzwasser: Alaska-Seelachs - Dornhai - Goldbrasse/Dorade Royal - Heilbutt - Hering - Hoki - Hummer - Kabeljau/Dorsch - Makrele - Miesmuschel - Nordseekrabbe - Rotbarsch - Roter Knurrhahn - Sardine - Schellfisch - Schnapper/Snapper - Scholle - Schwertfisch - Seehecht - Seelachs - Seeteufel - Seezunge - Sankt Petersfisch - Steinbeißer - Steinbutt - Thunfisch - Tilapia - Tintenfisch - Wittling/Merlan - Wolfsbarsch - Lebensraum Süßwasser: Aal - Flusskrebs - Forelle - Hecht - Karpfen - Lachs - Pangasius - Victoriasee-Barsch - Wels - Zander

Fischlexikon - Hummer

Lat.: Homarus spp. D: Hummer GB: Lobster F: Homard I: Astice E: Bogavante
Nährwerte pro 100 g: kcal: 95 kJ: 398 Eiweiß: 15,9 g Fett: 1,9 g Jod: 100 µg

Hummer. Zwei mächtige Scheren sind sein Markenzeichen. Kurios: Auch unter Hummern gibt es Rechts- und Linkshänder! Der Hummer verfügt mit seinen gewaltigen Scheren über zwei hervorragende Werkzeuge: Die eine dient mit ihren scharfen Zacken dem Ergreifen und Zerschneiden der Beute. Die andere Schere wird zum Zertrümmern harter Schalen und Gehäuse, zum Beispiel von Muscheln und Schnecken, benutzt. Die Heimat dieses auffälligen Höhlenbewohners ist der Nordatlantik. In Europa liegen die besten Fanggebiete rund um Großbritannien. Allerdings sind die bei uns gehandelten Hummer zu 80 Prozent Importe aus USA und Kanada. Sie können eine Länge von maximal 75 cm und ein Gewicht von bis zu 4 kg erreichen. Exemplare mittlerer Größe zwischen 400 und 800 g gelten jedoch als die Besten. Hummer werden lebend, gekocht, tiefgefroren oder als Hummerfleischkonserven angeboten. Ihre leuchtend rote Farbe erhalten sie erst beim Kochen, denn nur die roten Pigmente der Schale sind hitzebeständig. Gourmets verzehren den Hummer als exklusive Gaumenfreude am liebsten lauwarm und „pur“.

G. F. Händel Wassermusik 07 Bouree Hornpipe Suite 1 F-dur

Quelle: In Hoopte an der Elbe habe ich eine kleine Broschüre über Fisch gefunden. Dort habe ich die Bilder und Texte entnommen. Herausgeber ist das FIZ Fischinformationszentrum e.V. Ökotrophologin Sonja Redmann ist bestens informiert über die aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen zum Thema Fisch und Ernährung. Sie belegen den hohen gesundheitlichen Stellenwert der Meereskost.

Die Bilder sind von M. Bitter.

Start Fischlexikon - Quiz Fische raten - Lebensraum Salzwasser: Alaska-Seelachs - Dornhai - Goldbrasse/Dorade Royal - Heilbutt - Hering - Hoki - Hummer - Kabeljau/Dorsch - Makrele - Miesmuschel - Nordseekrabbe - Rotbarsch - Roter Knurrhahn - Sardine - Schellfisch - Schnapper/Snapper - Scholle - Schwertfisch - Seehecht - Seelachs - Seeteufel - Seezunge - Sankt Petersfisch - Steinbeißer - Steinbutt - Thunfisch - Tilapia - Tintenfisch - Wittling/Merlan - Wolfsbarsch - Lebensraum Süßwasser: Aal - Flusskrebs - Forelle - Hecht - Karpfen - Lachs - Pangasius - Victoriasee-Barsch - Wels - Zander

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin