Hirnaneurysma – neue Berichte

hallo ihr lieben,

es gibt neue hirnaneurysma erfahrungsberichte.

herzlichen dank für die zusendung. leider hatte ich 2 wochen nicht ins postfach geschaut, sorry für die verspätung der veröffentlichung.

schaut hier: http://sab.susili.de/

herzliche grüße, susanne

Mitteilung unseres Gehirns

D1353 M17731LUNG
D13N7 4L5 B3W315
DAFU3R W45 FU3R
3R574UNL1CH3 D1NG3
UN53R V3R574ND
L31573N K4NN!
B331NDRUCK3ND!
4M 4NF4NG W4R’5
5CHW3R 4B3R
J37Z7, 1N D1353R
Z31L3 L1357 35 D31N
V3R514ND 4U7OM4715CH
OHN3 D4RU3B3R
N4CHZUD3NK3N,
531 57OLZ DR4UF!
NUR B3571MM73
M3N5CH3N
KO3NN3N D45 L353N.
W3NN DU ZU D3N3N
G3HO3R57, D4NN
5CHR31B3 35 4UF!

Neustart im Kopf

Neustart im Kopf

http://videos.arte.tv/de/videos/neustart_im_kopf-4112556.html

Neustart im Kopf
Die Dokumentation ist die Fortsetzung der Dokumentation “Neustart im Kopf – Wie sich unser Gehirn selbst repariert”, nach dem gleichnamigen Buch des kanadischen Psychiaters und Psychoanalytikers Norman Doidge aus dem Jahr 2009. Diese Dokumentation konzentrierte sich auf die Erforschung physisch bedingter Störungen. Sie befasste sich unter anderem mit den Folgewirkungen von Amputationen und neurologischen Schäden nach der Einnahme von Medikamenten.
Doch was ist mit Patienten, deren Leiden nicht physisch, sondern seelisch bedingt sind? Diese Leiden haben häufig mit der sogenannten neuronalen Plastizität zu tun, also der Eigenschaft von Synapsen, Nervenzellen oder ganzen Hirnarealen, sich in Abhängigkeit von ihrer Verwendung in ihren Eigenschaften zu verändern. Diese Erkenntnis eröffnet heute völlig neue und weitreichende Therapiefelder und gibt Patienten, die an Zwangsstörungen, posttraumatischen Stresserscheinungen und sogar Schizophrenie leiden, neue Hoffnung auf Heilung.
Die Dokumentation führt an die Orte der Welt, in denen sich führende Experten mit der Materie befassen. Diese erläutern die Wirkungsweise der neuroplastischen Therapien. Tatsächlich spielt die Neuroplastizität des Gehirns bei der Auslösung von Zwangsstörungen eine Rolle, kann andererseits aber auch für therapeutische Zwecke genutzt werden. Selbst Defizite wie der Ausfall des Sprachvermögens infolge eines Schlaganfalls lassen sich durch neuroplastische Stimulationen zumindest verbessern.
(Kanada, 2010, 52mn)
ARTE F
Erstausstrahlungstermin:
Fr, 9. Sep 2011, 21:46

weitere Ausstrahlungstermine:
Mittwoch, 5. Oktober 2011, 05:00

neue Aneurysmen

Im Juni 2010 und vergangenen Sonntag, den 5.12.2010 hatte ich TIA Probleme und bin ins Vivantes Klinikum Friedrichshain gefahren. Am 8.12.2010 wurde ein MRT gemacht und ein neues media Aneurysma gefunden.
Freitag, am 10.12.2010 wurde eine Angiografie zur Bestätigung gemacht. Es fand sich sowohl das neue media Aneurysma, als auch ein neues pica Aneurysma.
Jetzt am Wochenende hatte ich Krankenhausurlaub und soll mich Montag den 13.12.2010 in der Neurochirurgie des Vivantes Klinikums Friedrichshain bei Prof. Moskopp vorstellen und stationär aufgenommen werden.

Es kotzt mich an, bin nur noch fertig, und dachte ich hätte 2003 und 2004 alles überstanden!!!

Ragazzi aus dem Epilepsie Forum schrieb mir dazu folgenden supertollen Text:

Ich wünsche dir ganz viel Kraft Susanne. Du hast es immer wieder geschafft und wirst das auch diesmal schaffen.

Da du an Gott glaubst … vielleicht kann dir dieser Text etwas Kraft geben.

Eines Nachts hatte ich einen Traum…..

Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn…
Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten, Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben…
Und jedes mal sah ich zwei Fußspuren im Sand, meine eigene und die meines Herrn…
Als das letzte Bild an meinen Augen vorüber gezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte, dass an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur zu sehen war….
….und dies waren gerade die schwersten Zeiten meines Lebens.
Besorgt fragte ich den Herrn:
“Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein…
Aber jetzt entdecke ich, dass in den schwersten Zeiten meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist…
Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am meisten brauchte?”
Da antwortete er:
“Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten…
…dort wo Du nur eine Spur gesehen hast…
…da habe ich dich getragen.”

Liebe Grüße und alles Gute für die kommende Zeit!
ragazzi

Darüber habe ich mich riesig gefreut.

Hier sind meine Seiten zu den Aneurysmen http://www.susili.de/14kontakt-op.html

Nachtrag:
jetzt bin ich schlauer. Das pica Aneurysma muß gecoilt (Platindraht wird über die Leistenarterie zum Knäuel in das Aneurysma geschoben) werden, evtl. muß ein Stent in die Hirn Arterie geschoben werden. Damit der Blutfluß gewährleistet bleibt, und es nicht zu Verklumpungen kommt, muß ich Blutverdünner über mindestens 1 Jahr schlucken.
Mit Blutverdünner kann aber nicht operiert werden, deshalb wird vorher das media Aneurysma geclippt.
Freitag, den 17.12.2010 ist der Clipping Termin – also die große OP mit Schädel aufsägen etc…
Boah, mir ist schon ganz anders.
Euch alles Gute und liebe Grüße,
Susanne

################

Nachtrag:
heute am 24.12.2010 bin ich aus dem Vivantes Krankenhaus Friedrichshain entlassen worden. Herrn Prof. Dr. Moskopp’s OP an dem von ihm geclippten media Aneurysma hat wunderbar geklappt. Es geht mir sehr gut. Montag am 27.12.2010 werden die Fäden gezogen. Ich bin sehr glücklich, alles ist bisher gut verlaufen.
Media Aneurysma

Kenne deinen Körper

Kenne Deinen Körper

Du bist dein eigenes Universum, du hast deinen eigenen Mikrokosmos.
Betrachte nur deinen Körper, denn du besitzt eine Fülle des Lebens, von der du kaum etwas ahnst.

Dein Herz … Es schlägt, ob du schläfst oder wachst, dreißig Millionen Takte im Jahr, und ein Blut pulsiert durch über neunzigtausend Kilometer Arterien und Venen in die Gefäße des Lebens.

Deine Augen … Tausend winzige Rezeptoren zeigen dir das Lachen eines anderen Menschen, den Sonnenaufgang und den Himmel mit Myriaden von Sternen.

Deine Ohren … zwanzigtausend feine Teilchen lassen dich den Gesang der Vögel und den Herzschlag der Geliebten hören.

Deine Lungen … fünfhundert Millionen fleißige Bläschen filtern für dich aus der Luft den Sauerstoff, den Atem des Lebens.

Dein Gehirn … Zehn Milliarden Nervenzellen machen, dass du denken, wissen und fühlen kannst.

Deine Beine … Dreihundert Muskeln bringen dich dahin, wo dein Liebster ist.

Dein Mund … mit dem du lachen und singen kannst und deinen Freunden sagen, dass du sie liebst.

Deine Hände … mit denen du musizieren kannst, Gedichte schreiben und Bilder malen, die deine Gefühle ausdrücken und deine Welt beschreiben.

Es ist wunderbar, ein Mensch zu sein

Männergehirn

maennergehirn

Na, wenn das nichts ist… gerade in den Weiten des WWW gefunden…:-))) Aber so sind sie… :-)))

Soziologische Bedeutung aus der Wikipedia (Geschlechterrollen)
Die Soziologie dokumentiert diverse Unterschiede im Verhalten von Männern und Frauen in der menschlichen Gesellschaft, sowie signifikante Unterschiede in den Rollenverteilungen (vgl. Männlichkeit, Weiblichkeit).

Die Menschheitsgeschichte war und ist teilweise heute noch durch die Dominanz des Mannes in politischer, intrafamiliärer und gesamtgesellschaftlicher Hinsicht geprägt. Oftmals wird dies religiös begründet; viele Weltreligionen predigen oder praktizieren eine Überlegenheit des Mannes. Die körperlichen Unterschiede zwischen Männern und Frauen prägen das Vorurteil einer intellektuellen Überlegenheit von Männern. Dies ist jedoch wissenschaftlich nicht belegt. Im Durchschnitt kommen sowohl Hochbegabung als auch die intellektuelle Minderbegabung bei Männern etwas häufiger als bei Frauen vor.

Die Bandbreite verschiedener Verhaltensweisen von Männern und Frauen ist sehr groß und oftmals nicht eindeutig oder nur unscharf zu belegen. Männern wird als Beispiel eine größere Durchsetzungskraft, dafür aber auch ein höheres Aggressionspotential nachgesagt. Bei Frauen hingegen sind häufig die sozialen Fähigkeiten stärker ausgeprägt.

„Der Mann ist ein Opfer der Weltrevolution geworden, in der wir seit mehr als einem halben Jahrhundert leben“
– Sebastian Haffner: Der Abstieg des Mannes (s. u.)., S 273

Und für die männlichen Leser dieses Blogs habe dann auch noch ein Bild gefunden:

augentest