Und plötzlich ist sie eine wichtige Homepageseite

Die richtige Kombination macht’s.

Das 3D Video des Gebets für die Maueropfer hatte ich schon vor ein paar Monaten erstellt.

Erst mit Gerhard Schönes Lied – Bruder Judas wird die Seite plötzlich sehr wichtig.

Hört und seht es euch an. Und dann urteilt selbst:

http://www.susannealbers.de/08architektur-berlin-loebe06maueropfer.html

Hier schon einmal eine kleine Vorschau:

Download on iTunes: https://itunes.apple.com/de/album/lieder/id1029464541?app=itunes&ign-mpt=uo%3D4
Download on Google Play: https://play.google.com/store/search?q=Gerhard%20Sch%C3%B6ne%20Lieder&c=music

Liebe Grüße, Susanne

Du siehst mich

Du siehst mich (1. Mose 16,13)

ist die Losung des diesjährigen Kirchentages.

Überall auf dieser Homepage kannst du mir in die Augen sehen.

Du, damit ist Gott gemeint.

Gott sieht mich.

Jederzeit.

Ich muß unweigerlich an Psalm 139 denken.

Von allen Seiten umgibst du mich.

Und dann gibt es das kleine Gedicht

wo jemand den Weg mit Gott geht,

und beim Blick über die Schulter bemerkt,

daß da aber zu manchen Zeiten nur ein Paar Spuren im Sand zu sehen sind.

Er sagte, daß Gott ihn in den schweren Stunden seines Lebens allein gelassen hätte.

Nein, du täuscht dich sagte Gott: in diesen Zeiten habe ich dich getragen.

Deshalb war da nur ein Paar Fußabdrücke zu sehen.

Wenn man meine Homepage betrachtet, stellt man relativ schnell fest,

daß ich in all den schweren Momenten auch getragen wurde.

Durch – getragen, durch all das Leid.

Mich erfüllt eine unglaubliche Freude und Dankbarkeit.

Ich habe stets die Gewissheit,

nicht nur gesehen, sondern auch getragen zu werden.

Egal, was geschieht.

Manchen Menschen ist es peinlich, wenn sie in kritischen Situationen gesehen werden.

Sie verstecken sich und sind um Heimlichkeit bemüht.

Jona ist vor Gott davon gelaufen.

Er konnte sich nicht vorstellen, daß Gott ihn auch auf dem fernen Ozean sehen würde.

Die Matrosen sahen in ihm den Schuldigen für den schweren Sturm, und warfen ihn ins Meer.

Gott schickte den Fisch, der Jona verschluckte und heil ans Festland brachte.

Ich weiss nicht, wie es weitergeht in meinem Leben.

Aber es ist schön zu wissen, dass ich von Gott gesehen –

und im Notfall auch getragen werde.

(Text: Susanne Albers 2017)

http://www.susili.de/text-dusiehstmich.html

Kirchentag 2017 in Berlin – wollen wir uns treffen?

Hallo ihr Lieben,
jetzt warte ich nur noch auf meine Dauerteilnehmerkarte, am 27. April habe ich mich angemeldet.
Wer von Euch kommt noch zum Kirchentag 2017 in Berlin von 24.- 28. Mai?
http://www.kirchentag.de
Wollen wir uns treffen?
Schreibt mich an, falls Ihr Lust auf ein Treffen habt, und wir das irgendwie ermöglichen können:
E-Mail an webmaster@susannealbers.de Betreff: Kirchentag
Ich freue mich auf Euch.
Ein Privatquartier kann ich nicht anbieten.
Herzliche Grüße, Susanne

Neuer Hirnaneurysma Erfahrungsbericht

Hallo ihr Lieben,

es gibt wieder 2 Erfahrungsberichte zum Thema Hirnaneurysma.

Diesmal kommen die Berichte von Aida und Angela.

Herzlichen Dank ihr Zwei.

http://sab.susili.de/index.html

liebe Grüße, Susanne

Update vom 29.04.2014: und noch ein neuer Erfahrungsbricht von Silvia
herzlichen Dank liebe Silvia.

Update vom 28.04.2014: und noch ein neuer Erfahrungsbricht von Josipa J.
herzlichen Dank liebe Josipa.

Blog erneuert

Guten Morgen und frohe Ostern,

in dieser Nacht habe ich diesen gesamten Blog responsive gebaut. Er ist jetzt also auch Smartphone- und Tabletfähig.

Ich wünsche euch beim Stöbern in diesen Seiten viel Freude.

Herzliche Grüße, Susanne

Das Amt des Bundespräsidenten schwimmt – Sie auch lieber Herr Steinmeier?

Das Amt des Bundespräsidenten schwimmt – klicken Sie hier

Lieber Herr Bundespräsident Steinmeier,

mit oder ohne religiösen Zusatz?

Sie als Kirchentagspräsident 2019?

hmm… ich bin sehr gespannt auf Mittwoch den 22. März 2017.

Grundgesetz Art. 56. Amtseid

“Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde, So wahr mir Gott helfe.”

Strafgesetzbuch § 154 Meineid

(1) Wer vor Gericht oder vor einer anderen zur Abnahme von Eiden zuständigen Stelle falsch schwört, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu fünf Jahren.

Bergpredigt im Matthäus-Evangelium “Vom Schwören”

5,33 Ihr habt weiter gehört, daß zu den Alten gesagt ist: «Du sollst keinen falschen Eid schwören und sollst dem Herrn deinen Eid halten.»

5,34 Ich aber sage euch, daß ihr überhaupt nicht schwören sollt, weder bei dem Himmel, denn er ist Gottes Thron;

5,35 noch bei der Erde, denn sie ist der Schemel seiner Füße; noch bei Jerusalem, denn sie ist die Stadt des großen Königs.

5,36 Auch sollst du nicht bei deinem Haupt schwören; denn du vermagst nicht ein einziges Haar weiß oder schwarz zu machen.

5,37 Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel.

Zum Ergebnis der Bundespräsidentenwahl am 12. Februar 2017 … :-))) … tja, so steht’s geschrieben …:-)))… und nun?