Die letzte Seite beinhaltet die ältesten Einträge: - Seite 1 - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4 - Seite 5 - Seite 6 - Seite 7 - Seite 8 - Seite 9 - Seite 10 - Seite 11 - Seite 12 - Seite 13 - Seite 14 - Seite 15 - Seite 16 - Seite 17 - Seite 18 - Seite 19 - Seite 20 - Seite 21 - Seite 22 - Seite 23 - Seite 24 - Seite 25 - Seite 26 - Seite 27 - Seite 28 - Seite 29 - Seite 30 - Seite 31 - Seite 32 - Seite 33 - Seite 34 - Seite 35 - Seite 36 - Seite 37 - Seite 38 - Seite 39 - Seite 40 - Seite 41 - Seite 42 - Seite 43 - Seite 44 - Seite 45 - Seite 46 - Seite 47 - Seite 48

Monatsarchiv für März 2010

Simon – das Konzentrationsspiel

Geschrieben von am 31. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Simon – das Konzentrationsspiel … absolut toll…:-))) … vielleicht kennst Du das Spiel, klicke auf die Felder, die Dir vorgegeben werden – es beginnt mit einem Feld, und endet, wenn Deine Konzentration nachläßt…:-)))…

Tageslosung

Geschrieben von am 29. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Manfred Siebald – Von deinen Worten

Gesundheitstipp aus Japan

Geschrieben von am 28. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Gesundheitstipp aus Japan Stolpers du dauernd und hast dadurch stark verschrammte Hände und Knie, dann mach doch einfach DEISCHUHZU

Die Kaffeemaschine mit Computerschnittstelle

Geschrieben von am 28. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Die Kaffeemaschine mit Computerschnittstelle Kunde: “Guten Tag, ich bräuchte eine Kaffeemaschine.” Verkäufer: “Ah ja, hier haben wir das neueste Modell. Mit eingebauter Bohnenmühle, Direktanschluss an den Wasserhahn, automatischer Kaffeevorratsverwaltung, voll programmierbar.” Kunde: “Ah ja, klingt interessant. Aber ich habe gehört, dass einige der neueren Kaffeemaschinen nicht gerade leicht zu bedienen sind.” Verkäufer: “Aber nein, die […]

Kurt Tucholsky – Die Familie

Geschrieben von am 27. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Kurt Tucholsky – Die Familie Die Griechen, die so gut wußten, was ein Freund ist, haben die Verwandten mit einem Ausdruck bezeichnet, welcher der Superlativ des Wortes ›Freund‹ ist. Dies bleibt mir unerklärlich. Friedrich Nietzsche Als Gott am sechsten Schöpfungstage alles ansah, was er gemacht hatte, war zwar alles gut, aber dafür war auch die […]

Frühling

Geschrieben von am 25. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Endlich ist der Frühling da. Überall, wo man hinblickt findet in den Gärten ein reges Treiben statt. Mein Vater berichtete, daß die Nachbarn nur noch am säen, pflanzen und rechen sind. Es wird auch langsam mal Zeit. Schluß mit dem fürchterlichen Winterwetter. Wie auf der Animation ersichtlich, braucht es ja alles noch ein wenig Zeit, […]

Studie übers letzte Abendmahl

Geschrieben von am 24. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Studie übers letzte Abendmahl: Was auf den Tisch kommt, wird gegessen Wie groß sind die Brotlaibe? Und was kommt dazu auf den Tisch? Zwei US-Forscher haben Abendmahl-Darstellungen aus den vergangenen tausend Jahren untersucht. Denn die Gemälde sollten Nahrungsknappheit oder -überfluss in ihrer Epoche wiederspiegeln. Nahrungsknappheit ist bei uns kaum ein Thema. Im Gegenteil: Ein großer […]

Die drei Siebe des Weisen

Geschrieben von am 23. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Die drei Siebe des Weisen (nach Sokrates) Zum weisen Sokrates kam einer gelaufen und sagte: “Höre, Sokrates, das muss ich dir erzählen!” “Halte ein!” unterbracht ihn der Weise, “hast du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt?” “Drei Siebe?”, fragte der andere voller Verwunderung. “Ja, guter Freund! Lass sehen, ob das, […]

Der Eid des Hippokrates

Geschrieben von am 23. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Der Eid des Hippokrates Zu Hippokrates – Arzt und Begründer der wissenschaftl. Medizin – etwa 460 – 370 v.Ch. / griech. Insel Koz “Ich schwoere, Apollon den Arzt und Asklepios und Hygieia und Panakeia und alle Goetter und Goettinnen zu Zeugen aufrufend, dass ich nach bestem Vermoegen und Urteil diesen Eid und diese Verpflichtung erfuellen […]

Gewaltverherrlichende Spiele

Geschrieben von am 20. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Ein gemeinsamer Test Zunächst mein Gedankengang: Wenn ich in einem Internetcafé bin, treffe sehr oft auf Jugendliche die “gewaltverherrlichende” Spiele spielen. Und ich rege mich jedesmal auf, und kann den Mund nicht halten, wenn ich so etwas sehe. Wenn ich dann etwas sage, endet es schließlich damit, daß ich mir folgende Kommentare anhöre: “Wir spielen […]

Jahrestag

Geschrieben von am 19. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Heute vor einem Jahr ist mir etwas schlimmes passiert. So fühlt sich also ein besonderer Jahrestag an. Epilepsie – Keppra – Psychose – Hand ab Was soll ich groß schreiben? Die Hand wurde wieder angenäht, funktioniert aber noch nicht besonders gut, auf meinem Kopf sind drei kahle Stellen mit Transplantaten von meiner Beinhaut und ich […]

Die Fabel vom Frosch

Geschrieben von am 18. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Die Fabel vom Frosch… oder: Lektion Nr. 1 für das Leben Es war einmal … ein Wettlauf der Frösche. Das Ziel war es, auf den höchsten Punkt eines grossen Turms zu gelangen. Es versammelten sich viele andere Frösche, um zuzusehen und ihre Artgenossen anzufeuern. Der Wettlauf begann. In Wirklichkeit glaubte keiner von den Zuschauern daran, […]

Brecht – Vaterlandsliebe, der Haß gegen Vaterländer

Geschrieben von am 18. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Brecht – Vaterlandsliebe, der Haß gegen Vaterländer Herr K. hielt es nicht für nötig, in einem bestimmten Lande zu leben. Er sagte: “Ich kann überall hungern.” Eines Tages aber ging er durch eine Stadt, die vom Feind des Landes besetzt war, in dem er lebte. Da kam ihm entgegen ein Offizier dieses Feindes und zwang […]

Die Nähe eines Menschen

Geschrieben von am 16. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Die Nähe eines Menschen wußten sie schon daß die stimme eines menschen einen anderen menschen wieder aufhorchen läßt der für alles taub war wußten sie schon daß das anhören eines menschen wunder wirkt daß das wort oder das tun eines menschen wieder sehend machen kann einen der für alles blind war der nichts mehr sah […]

Versprecher des Alltags

Geschrieben von am 15. März 2010 | Abgelegt unter Allgemein

Versprecher des Alltags (Reden ist Schweigen, Silber ist Gold) Das war wieder mal ein schöner Verbrecher Die reizt nicht mit ihren Geizen Du bist mein Ein und O. Da muss man sich ein paar Kinder anlegen Sei unberuhigt Der kommt mir nicht unter die Lippen Ich will noch mal resignieren Der war ja ekelhart Reinen […]

Nächste Einträge »