vorheriges Rätsel - Startseite - News - Religion - Kunst - Technik - Literatur - Kultur - Politik - Architektur - Spaß - Psychologie - Spiele - Fotos + Animationen - Gästebuch - Persönliches - Blog - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - nächstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Wie ist denn dieser

"allseits beliebte" Zeitgenosse

zur Welt gekommen ???

 

 

 

 

Geboren wurde Caesar am 13. Juli 100 oder 102 in Rom als Sohn von "ebenfalls" Gajus Julius Caesar und der Plebejerin Aurelia. Am 15. März 44 wurde er während einer Senatssitzung an den Iden des März ermordet.

Gajus Julius Caesar soll nach Angaben des römischen Schriftstellers Plinius (23 - 79) nicht nur der Namensgeber des Kaiserschnittes sein, sondern auch die erste Person, die per Kaiserschnitt zur Welt gekommen ist.

Das mit der ersten Person ist wohl eher unrichtig, denn in der griechischen Mythologie soll schon Asclepios von seinem Vater Apollo aus dem Bauch der Mutter Coronis geschnitten worden sein.

Apollo holt Asclepius aus dem Leib seiner Mutter Coronis. © Alessandro Beneditti: De Re Medica (1549)

Zur Herleitung des Namens könnte man auch ein römisches Gesetz nennen, "lex regia" oder "lex caesarea", das besagt, daß schwangeren und knapp vor der Geburt verstorbenen Frauen das ungeborene Kind aus dem Bauch geschnitten werden sollte, um Mutter und Kind einzeln zu begraben.

Allerdings ist auch das mehr als zweifelhaft, denn Caesars Mutter soll die Geburt um 4 Jahre überlebt haben und nicht wie Plinius behauptet, bei der Geburt gestorben sein.

Dagegen scheint die Namensgebung schon eher Aufschluß zu geben:

Med. Lat. "Sectio caesarea" der aus dem Mutterleib geschnittene, lat. Caesum, 2. Part. von: caedere = herausschneiden.

Wie auch immer Julius Caesar zur Welt gekommen sein soll, fehlt nun noch die Klärung des ersten von der Mutter überlebten Kaiserschnittes.

Zunächst klären wir, wie so ein Kaiserschnitt funktioniert:

 

 

Am Bauch der Mutter sind je nach Lage des Kindes unterschiedliche Schnittführungen möglich. Der Chirurg öffnet die Bauchdecke und den Uterus, zieht das Kind heraus und näht anschließend alles wieder zu. Das mag sich in gewisser Weise gefährlich und gruselig anhören, aber wie ich es auch immer formulieren mag, es stimmt gewissermaßen trotzdem. Zumindest ist aber genau das Gefährliche daran das Entscheidende, denn die erste Mutter, die einen Kaiserschnitt überlebte, mußte diese Art der Entbindung im Jahre 1500 über sich ergehen lassen.

Der erste Bericht über einen Kaiserschnitt, bei dem die Mutter überlebt hat, stammt nach Angaben der National Library of Medicine der USA aus der Schweiz.

Die Ehefrau des "Schweinekastrierers" Jacob Nufer lag über eine Zeitraum von mehreren Tagen in den Wehen und die Hilfe von sage und schreibe 13 Hebammen soll nichts genützt haben. Der werdende Vater hielt es nicht mehr aus und wandte seine Kenntnisse aus der Anatomie des Viehs an, um seiner Frau zu helfen. Mit einem einzigen tiefen Schnitt soll er ihren Uterus geöffnet haben, das Kind anschließend herausgezogen haben und schließlich Uterus und Bauchdecke wieder zugenäht haben. Und ob du es glaubst, oder nicht, seine Frau hat überlebt und brachte ein Jahr später sogar noch Zwillinge (ohne Kaiserschnitt) und anschließend noch weitere 3 Kinder zur Welt.

 

nächstes Rätsel

vorheriges Rätsel - Startseite - News - Religion - Kunst - Technik - Literatur - Kultur - Politik - Architektur - Spaß - Psychologie - Spiele - Fotos + Animationen - Gästebuch - Persönliches - Blog - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - nächstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin