vorheriges Rätsel - Startseite - News - Religion - Kunst - Technik - Literatur - Kultur - Politik - Architektur - Spaß - Psychologie - Spiele - Fotos + Animationen - Gästebuch - Persönliches - Blog - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - nächstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Warum gab es Streß

um dieses letzte Abendmahl ???

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hey, ein Abendmahl mit Hunden, Gauklern, betrunkenen Deutschen und Zwergen, nicht nur Christus und die Jünger, sondern eine riesige Festgemeinde, die gut gelaunt feierte. Das war zuviel, jedenfalls für den Vatikan. Am 18. Juli 1573 wurde der Maler Paolo Veronese vor das Inquisitionstribunal in Venedig geladen. Das Protokoll dieser Sitzung ist ein aufschlußreiches Zeugnis der Methoden und Gedankengänge des Heiligen Officiums und des Selbstverständnisses eines Malers wie Veronese.

Der Geist der Gegenreformation ist nicht nur in der direkten Erwähnung der ketzerischen Deutschen spürbar, sondern auch in der Tatsache, daß das empörende Gemälde, das hier verhandelt wird, bereits 3 Monate im Kloster hing, ohne Anstoß zu erregen, bis es den Richtern verdächtig erschien.

Veronese versucht sich als den naiven, unreflektierten Ausstatter darzustellen, der Michelangelo als Kronzeugen für die künstlerische Freiheit bemüht und ansonsten bereitwillig Auskunft über sich, die Figuren seines Abendmahls und seinen Umgang mit der Bibelvorlage gibt.

Glücklicherweise schaffte es Veronese, das Gericht zu überzeugen und wurde schließlich zu einer Änderung verurteilt und nicht verbrannt.

Um dem Streß zu entgehen, taufte er sein Gemälde um und nannte es fortan das Gastmahl des Levi. Er hatte also Glück. Wenn ich aber schon dieses Thema anspreche, dann waren es nur wenige, die der Inquisition entgehen konnten. Eine Vielzahl von Menschen wurden damals der Ketzerei bezichtigt und starben einen qualvollen Tod. Ohne viele Worte zeige ich dir vier originale Gegenstände aus dem Museum. Ein Befragungsstuhl, eine Scharfrichtermaske und zwei Schandmasken. Damit kannst du dir einen Bruchteil des dunkelsten Kapitels der katholischen Kirche vorstellen.

 

 

nächstes Rätsel

vorheriges Rätsel - Startseite - News - Religion - Kunst - Technik - Literatur - Kultur - Politik - Architektur - Spaß - Psychologie - Spiele - Fotos + Animationen - Gästebuch - Persönliches - Blog - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - nächstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin