Startseite - News - Religion - Kunst - Technik - Literatur - Kultur - Politik - Architektur - Spaß - Psychologie - Spiele - Fotos + Animationen - Gästebuch - Persönliches - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Die Bibel

Gebet Manasses

Das Gebet Manasses, des Königs von Juda, als er in Babel gefangen war (zu 2.Chr 33,12)
1 Herr, Allmächtiger, Gott unsrer Väter,
Abrahams, Isaaks und Jakobs, und ihrer gerechten Nachkommen,

2 der du Himmel und Erde
und alles, was darinnen ist, gemacht hast

3 und hast das Meer gebunden durch dein Gebot
und hast die Tiefe verschlossen und versiegelt

4 durch deinen Furcht erregenden und herrlichen Namen,

dass jedermann vor dir erschrecken
und sich vor deiner großen Macht fürchten muss!

5 Denn nicht zu ertragen ist dein Zorn,
mit dem du die Sünder bedrohst.

6 Aber die Barmherzigkeit, die du verheißt,
ist unermesslich und unausforschlich.

7 Denn du bist der Herr,
der Allerhöchste über dem ganzen Erdkreis,

von großer Geduld und sehr gnädig,
und du bestrafst die Menschen nicht gern.
Du, Herr, hast nach deiner großen Güte
Buße zur Vergebung der Sünden verheißen.

8 Du hast aber, Herr, du Gott der Gerechten,
die Buße nicht bestimmt den Gerechten,

Abraham, Isaak und Jakob,
die nicht an dir gesündigt haben.

9 Ich aber habe gesündigt,
und meine Sünden sind zahlreicher als der Sand am Meer,

und ich gehe gekrümmt in schweren, eisernen Banden
und finde keine Ruhe,

10 weil ich deinen Zorn erweckt
und viel Böses vor dir damit getan habe,

dass ich solche gräulichen Götzenbilder aufgestellt
und so viele Ärgernisse angerichtet habe.

11 Nun aber beuge ich die Knie meines Herzens
und bitte dich, Herr, um Gnade.

12 Ach Herr, ich habe gesündigt, ja, ich habe gesündigt
und erkenne meine Missetat.

13 Ich bitte und flehe: Vergib mir,
Herr, vergib mir!

14 Lass mich nicht in meinen Sünden verderben
und lass die Strafe nicht auf mir bleiben;

15 sondern du wollest mir Unwürdigem helfen
nach deiner großen Barmherzigkeit;

so will ich mein Leben lang dich loben.

16 Denn dich lobt das ganze Himmelsheer,
ja, dich soll man preisen immer und ewig.

Amen.

40 Das Evangelium nach Matthäus

Epochen

Wann war welche Epoche?

Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - erstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin