Startseite - News - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Cage aux Folles 1 - Cage aux Folles 2 - Cage aux Folles 3 - Cage aux Folles 4 - Cage aux Folles 5 - Cage aux Folles 6 - Cage aux Folles 7 - Cage aux Folles 8 - Cage aux Folles 9 - Cage aux Folles 10 - Cage aux Folles 11 Toleranz ist dem Anderen zu erlauben, anders zu sein.

Jupiter und die Homosexualität

Ein Käfig voller Narren - La Cage aux Folles - 5

Ein Musical aus dem Theater des Westens Berlin in zwei Akten

 

Jean Michel, Georges Sohn, ein Lapsus seiner Jugendzeit, eröffnet dem konsternierten Papa, er wolle heiraten - zudem die Tochter eines verbissenen fanatischen Kämpfers für Sitte und Moral

MIT ANNE IM ARM

Jean-Michel, du bist ein dutzend Mal verliebt gewesen,
Nicht so, wie diesmal Papa.
und was ist mit Elaine, Paulette, Angelique,
Niemals so - Papa - es gibt niemanden, wie Anne.
Mädchen gab es viel Papa,
Angelique und Antoinette.
welche zog ich vor.
Lesley und Helene.
Alles war nur halb - doch dann - Papa:
Als Anne mir entgegen kam,
nahm ich sie in meinen Arm.

Mädchen gab es viel,
Mädchen gehn vorbei,
doch irgendetwas ist passiert, Papa,
Denn Leben ist jetzt erst richtig mit Anne im Arm,
Jede Minute wichtig mit Anne im Arm.
Auch wenn es schwierig ist, und ich nicht weiter weiß
bin ich plötzlich wer,
bin ich plötzlich dran,
bin ich plötzlich da.
Wer läßt mich fühlen, wie ein erwachsener Mann?
Wer läßt mich fühlen, daß ich heut fast alles kann?
Ich fühl mich jetzt so reich, ich bin nie wieder arm,
bin einfach ein Mann, der auf Wolken schwebt,
für immer mit Anne im Arm.
Wer läßt mich fühlen, wie ein erwachsener Mann?
Wer läßt mich fühlen, daß ich heut fast alles kann?
Ich fühl mich jetzt so reich, ich bin nie wieder arm,
bin einfach ein Mann, der auf Wolken schwebt,
für immer mit Anne im Arm.

Die Schwiegereltern in spe wollen Jean Michel's Familie kennenlernen. Wohin aber mit der schrillen, extravaganten "Mama" Zaza? Georges versucht Albin vorsichtig beizubringen, daß er Jean Michel's wirkliche Mutter eingeladen hätte, aber nicht, daß Albin verschwinden müsse.
Georges ist zu feige und erklärt Albin stattdessen seine Liebe:

MIT DIR IM ARM

Was hältst du davon,
wenn wir beide einen kleinen Spaziergang machen?
Ich kann jetzt unmöglich auch nur den winzigsten kleinen Schritt machen.
Aber mit mir kannst du.
Nein -
Festlich sind alle Tage, hab ich dich im Arm,
Nein Georges,
ich bin jetzt viel zu durcheinander -

Das kommt davon, weil du nicht zuhörst,
Festlich sind alle Tage, hab ich dich im Arm,
Plötzlich ich alles wage, hab ich dich im Arm,
Also du kommst immer wieder schneller auf die Füße-
Ja, ich bin eben geschmeidiger, als du -
Das warst du immer -
Ja, natürlich -
Und wenn der Tag nicht ganz so beginnt, wie er soll,
mit dir wird es gut -
ich mag nicht tanzen -
Du mußt -
mit dir wird es schön,
muß ich -
natürlich -
Mit dir wird es toll,
und jetzt ----
Mit dir wird es gut,
mit dir wird es schön,
mit dir wird es toll.

Ich fühle mich so schwerelos,
schwebend im All,
so, wie ein Fallschirmspringer fällt im freien Fall,
Ich fühl mich heut so reich,
ich bin nie wieder arm.
ich bin plötzlich
mmmmmmmm
ich bin plötzlich
mmmmmmmm
für immer mit dir
folge mir
für immer mit dir
komm nur Lieber
für immer mit dir hier
für immer mit dir hier
für immer mit dir
hier im Arm-----

Cage aux Folles 1 - Cage aux Folles 2 - Cage aux Folles 3 - Cage aux Folles 4 - Cage aux Folles 5 - Cage aux Folles 6 - Cage aux Folles 7 - Cage aux Folles 8 - Cage aux Folles 9 - Cage aux Folles 10 - Cage aux Folles 11 Toleranz ist dem Anderen zu erlauben, anders zu sein.

Quellen: Im Oktober 1990 war ich in der Draeger Ausstellung "Lebensläufe" in der Galerie im Rathaus, Kunstamt Tempelhof ...:-)))... besonders spannend, da die Eröffnungsrede von "Bezirksstadtrat" Klaus Wowereit gehalten wurde, der von 2001 bis 2014 unser Berliner Regierender Bürgermeister war und sich offen zu seiner Homosexualiät bekennt, und am Freitag, den 31.03.1995 waren wir zu dritt im Theater des Westens und haben uns für stolze 84,- DM pro Nase ...die Karten habe ich noch, falls ich mich mal wieder erschrecken möchte...:-))).... die Vorstellung angesehen. Dort habe ich sowohl das Heft, als auch das Buch vom Theater des Westens zu "La Cage aux Folles" erstanden (ISBN Nummer finde ich nicht) , als auch ein paar Wochen später das Buch von Jürgen Draeger (ISBN Nr. 3-921524-78-4) aus dem diese Bilder sind im Buchhandel gekauft. Die drei Draeger Bilder auf der 1. Seite sind aus der Berliner Morgenpost von "damals" 1990, als diese Ausstellung eröffnet wurde.

Ist das, was du auf dem Bild siehst, eben oder gewölbt ???

Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - erstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin