vorheriges Rätsel - Startseite - News - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - nächstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Renaissanceschulen

Mailänder (lombardische) Schule

LEONARDO da Vinci
(*1452, Vinci, +1519, Amboise)
Zeichnung deins Frauentorsos, aus dem Anatomischen Notizbuch, Biblioteca Ambrosiana, Milan

Mailänder Schule

Am modernen Gericht der Visconti war in der Lombardei des 14. Jahrhunderts ein direkter Einfluß des Französischen und Rheinischen auf die Manuskriptminiaturen und deren linearen Charakter spürbar. (Giovannino de'Grassi, Michelino da Besozzo). Der hervorragendste lombardische Maler dieser Periode war Giovanni da Milano. Im 15. Jahrhundert waren Vincenzo Foppa und Il Bergognone nicht mehr bereit, ihre Anschlüsse mit Padua und Ferrara aufrechtzuerhalten. Der Einfluß von Foppa wurde in Genua bemerkt. Dort arbeitete er und schuf sich Nachfolger.
Nach Vincenzo Foppa wurde die Milaneser Schule von Leonardo (in Mailand 1489-99) und von seinen Nachfolgern, z.B. Boltraffio und Luini beherrscht. Der Übergang vom Manierismus zum Anfang des 17. Jahrhunderts wurde von Giulio Cesare Procaccini, Mitglied einer Familie der Maler gekennzeichnet, die sich auch in Bologna unterschieden; Giovanni Battista Crespi, genannt Cerano; Pier Francesco Mazzuchelli, genannt Morazzone; waren die Dekorateure mit dem meisten Talent. Unter den realistischen Malern war Evaristo Baschenis, der, unter Einfluß Caravaggios, das Thema der Musikinstrumente in den Vordergrund stellte. In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts machten sich in der Lombardei, welche die realistischen Tendenzen verfolgte, die Genre Maler, wie Giacomo Ceruti (vermutlich in Brescia geboren) einen Namen. Er wurde unterstützt und war auch ein leistungsfähiger Portraitist. Ein anderer ausgezeichneter Maler war der Portraitmaler Vittore Ghislandi, genannt Fra Galgario.

Lombardische Künstler

1301-1350
GIOVANNI da Milano
GRASSI, Giovannino de'

1451-1500
BOLTRAFFIO, Giovanni Antonio
BRAMANTE
FOPPA, Vincenzo
LEONARDO da Vinci
SCOTTI, Gottardo

1501-1550
BERGOGNONE, Il
BRAMANTINO
CAMPI, Giulio
FERRARI, Gaudenzio
LICINIO, Bernardino
LUINI, Bernardino
MELZI, Francesco
SOLARI, Andrea

1551-1600
ARCIMBOLDO, Giuseppe
CRESPI, Giovanni Battista (Il Cerano)

1601-1650
CRESPI, Daniele
PROCACCINI, Giulio Cesare

1651-1700
BASCHENIS, Evaristo

1701-1750
GHISLANDI, Vittore
MAGNASCO, Alessandro

Klicke bitte zur Ansicht der Bilder dieser Künstler oben auf den entsprechenden Buchstaben.

Quelle: www.wga.hu - Übersetzerin: Susanne Albers

vorheriges Rätsel - Startseite - News - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - nächstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin