vorheriges Rätsel - Startseite - News - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - nächstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Marmor + Stuck 1 - Marmor + Stuck 2 - Marmor + Stuck 3 - Marmor + Stuck 4 - Marmor + Stuck 5 - Marmor + Stuck 6 - Marmor + Stuck 7 - Rätsel zu Marmorarbeiten - Bilder eines restaurierten Altars in Rumänien

Marmor aus Carrara sowie Bilder restaurierter Stuckarbeiten 6

Quelle Wikipedia zu Stuckmarmor: http://de.wikipedia.org/wiki/Stuckmarmor

Stuckmarmor ist Kunstmarmor auf der Basis von Gips mit Zuschlägen und Additiven.

Zur Herstellung wird Gips mit Leimwasser (Glutinleime, z. B. Knochenleim) versetzt, mit Farbpigmenten eingefärbt und durchgeknetet. Das Kneten kann längere Zeit erfolgen, da der Knochenleim das Abbinden des Gipses verzögert. Die gefärbten Massen werden marmorartig ineinandergeknetet, verdreht und zu Kuchen gepresst, die man in circa ein Zentimeter dicke Scheiben schneidet und auf die Unterlage (in der Regel Mauerwerk) aufträgt. Wenn der Gips erhärtet ist, wird er grob geschliffen, Fehlstellen ausgespachtelt und mit immer feiner werdenden Schleifsteinen geschliffen. Anschließend erfolgt abermaliges Ausschlämmen mit wenigem, dünnflüssigem Gips mit Leimwasser. Nach abermaligem Feinstschliff wird mit einem Polierstein (z. B. Achat, Hämatit) mechanisch unter Anwendung von gelindem Druck verdichtend poliert.

Die Technik ist verhältnismäßig aufwändig. Stuckmarmor gab es schon in der Spätantike, jedoch fällt seine Blütezeit in den Barock. Die Herstellung von Stuckmarmor konnte teurer werden als echter Marmor, doch lassen sich mit Stuckmarmor Farb- und Musterspiele erzeugen, die natürlicher Marmor nicht bietet (z. B. blauer Marmor mit ockergelben Äderungen). Ende 19. Jahrhundert ist Stuckmarmor aus der Mode gekommen.

Heute gibt es noch einige Restaurierungsbetriebe, die Stuckmarmor herstellen und ausbessern können. Stuckmarmor hat - neben der aufwändigen Herstellung - einige Nachteile. Er ist nicht so hart wie echter Marmor (eignet sich daher z. B. nicht für stark beanspruchte Treppenbeläge) und ist nicht wetterfest (Wasserlöslichkeit des Leims und des Gipses)

Widerstandsfähigere Kunstmarmormassen lassen sich auf der Basis von Weißzement erzeugen Terrazzo, Archäolith oder aus Kunstharz mit Marmormehl als Füllstoff.

Quelle der Marmorbilder: http://www.3sat.de/3sat.php?/specials/34316/index.html - reiselust - Di 06.09 16:30 (3sat)
Toskana: Italiens Reich der Sinne - Autor: Film von Antje Christ
Die Toskana zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen Europas. Sanft gewellte Hügel, Olivenhaine und Zypressenreihen prägen die Landschaft. "reiselust" treibt in der Maremma mit den Butteri, den "Cowboys der Toskana", frei lebende Rinderherden ein, begegnet italienischer Lebensart auf einem Blumenfest in Lucignano und während einer Fahrt durch die Region Chianti und unternimmt eine Städtetour durch Florenz und Siena.

Quelle der Stuckrestaurierungsbilder: Stuck-und Restaurierungswerkstatt / Malerei Ulrich Thümmler - Wildenfelser Straße 81 - D 08134 Langenweißbach - Phon + 49 (0)37603-51644 / + 49 (0)177-6438164 Fax + 49 (0)37603-51645 - e-mail: UlrichThuemmler@t-online.de

Marmor + Stuck 1 - Marmor + Stuck 2 - Marmor + Stuck 3 - Marmor + Stuck 4 - Marmor + Stuck 5 - Marmor + Stuck 6 - Marmor + Stuck 7 - Rätsel zu Marmorarbeiten - Bilder eines restaurierten Altars in Rumänien

vorheriges Rätsel - Startseite - News - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - nächstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin